Bookmark and Share

     Facebook

 

Soi Dog Foundation - Sponsors

 

Helfen Sie mit, den illegalen Hundefleisch-Handel in Thailand zu stoppen!!!!

 

Jeden Tag werden ueber 1,000 Hunde auf grausame Weise von Thailand in benachbarte Laender transportiert um dort auf noch grausamere Art geschlachtet zu werden. Soi Dog Foundation und das Thai Government versuchen aktiv, diesem illegalen Handel ein Ende zu setzen.

Die Bedingungen, unter denen die Hunde transportiert und geschlachtet werden sind grausam und viele sterben bereits auf dem Transport, noch lange bevor sie das Nachbarland erreicht haben. In Wirklichkeit sind dies noch die „gluecklicheren“ Hunde.

Diejenigen, welche den Transport ueberlebt haben erwartet ein noch viel schlimmerer Tod! Sie werden oft stundenlang gequaelt bevor man sie meist bei lebendigem Leib haeutet! Der Grund fuer dieses Vorgehen ist, dass die Leute glauben, dass die zugefuegten Schmerzen einige Hormone ausloesen, welche wiederum das Fleisch zarter machen. Am schockierensten von allem ist, dass einige der Hunde noch leben, wenn ihr Pelz entfernt wird.

Wir versuchen nun, diesem schrecklichen Handel ein Ende zu setzen. Soi Dog, zusammen mit anderen Tierschutzorganisationen, hat nun einen Gesetzesentwurf erstellt und dem Thai Parlament vorgestellt. Dieser inhumane Handel wird auch von der Mehrzahl der thailaendischen Bevoelkerung stark verurteilt.

Nur durch Ihre Mithilfe kann dieser inhumane Handel gestoppt werden!

Nachdem Ende 2011 diese illegalen Transporte durch die Medien gingen und die ganze Welt davon erfahren hat, gab es schon mehr Verhaftungen von Schmuggler als irgendwann zuvor! 

Ende 2011 wurden in den nordoestlichen Provinz von Nakhom Phanom und Si Songkhram mehr als 1.000 Hunde aus winzig kleinen Kaefigen gerettet. Vier LKW’s voll mit diesen Kaefigen versuchten die Hunde aus dem Land zu schmuggeln. Die Hunde waren ebenfalls fuer den Hundefleisch-Konsum in Vietnam bestimmt. 119 Hunde waren bereits erstickt in den engen Kaefigen – lebendig unter ihren Artgenossen gestorben und begraben!

Weitere Verhaftungen fanden statt in den Provinzen Sakon Nakhon und Nakhon Phanom.

Anfangs 2012 konnte die thailaendische Marine eine Gruppe von Hundeschmuggler verhaften, welche gerade die Tiere ueber den Mekong Fluss in Nakhom Phanom schmuggeln wollten. Wieder wurden mindestens 750 Hunde in kleinen, rostigen Kaefigen beschlagnahmt, welche zum Teil noch auf dem LKW standen, andere schon auf den Booten warteten, um nach Laos transportiert zu werden. Ein Thailaender konnte verhaftet werden und muss sich nun fuer diese Tat vor Gericht verantworten – leider konnten die anderen entkommen.

Nach einer Razzia bei Hundehaendlern in Sakon Nakhon's Tha Rae Bezirk, gab ein Thailaender zu, dass er 5.000 Hunde an Vietnamesen verkauft habe. Er wurde zuerst zu acht Monaten Gefaengnis und zu einer Geldstrafe von BHT 75,000 (EUR 1‘800) verurteilt, aber das Gericht entschied sich, wegen seinem Gestaendniss die Strafe zu halbieren.

Diese neuen Faelle haben die Aufmerksamkeit der Welt erreicht und mit Ihrer Hilfe kann dieser Handel gestoppt werden! Sie koennen Soi Dog Foundation und der thailaendischen Regierung helfen, diesen qualvollen Handel zu stoppen und diesem Leiden der Hunde ein Ende zu setzen.

Spenden Sie bitte heute, damit Soi Dog weiterhin den Hunden von Thailand helfen kann…

Monatliche Spende...

Währung:       Betrag:   

Einmalige Spende...

Währung:        Betrag:      

 

Bitte teilen Sie diesen Aufruf mit Ihren Freunden auf Facebook

und unterzeichnen Sie die Petition gegen den Hundefleisch-Handel HIER


Sabai, eine der gluecklichen, geretteten Hunde...

  

Sabai ist eine der gluecklichen Hunde, welche den Transport ueberlebt hat und sogar in ein neues Zuhause vermittelt werden konnte. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und sehen Sie sich die ganze Geschichte von Sabai an.... 

Top of Page

 
Ino Techne - Creative Intelligence for Business
Web Site Development, CMS
Hosting & Support: Ino Techne

>

>